Mai 2015 „Humor in der Musik“

Singen macht glücklich!

Singen macht glücklich!

Das Frühlingskonzert „HUMOR IN DER MUSIK“ fand am Samstag, den 9. Mai 2015 im Kulturzentrum Perchtoldsdorf gemeinsam mit dem Orchester „Köszeger Streicher“ statt.

Unser orangenes Plakat mit Comic hatte viele Perchtoldsdorfer angelockt. Im ausverkauften Saal konnten wir auch die Gäste aus Ungarn willkommen heißen, darunter den Köszeger Vizebürgermeister, der in perfektem Deutsch Grüße übermittelte.

Humor in der Musik ist ein besonders dankbares Thema für ein Chorkonzert. Dies begann mit „einer orchestralen kleinen Lachmusik“. Das Orchester, geleitet von Bernadette Scheer, hatte extra für unser Konzert humorvolle Instrumentalstücke einstudiert. Nach dem Lachkanon (mit Teilnahme des Publikums) folgte die kleine Nachtmusik in der Chor-Instrumentalfassung nach Mozart. Mit dem „Floh“ gab es einen originellen Ausflug in die Alte Musik. Weiters Wiener Lieder und Schlager aus den 20er und 30er Jahren (Bel Ami, G’nädige Frau wo war‘n sie gestern), lustig interpretiert von unseren Chor-Solisten… Gemeinsam wurde die Annenpolka, das beliebte Frühwerk von Johann Strauss (Sohn) aufgeführt.

In der Pause konnten unsere Gäste wieder das von unseren Chormitgliedern und mehreren jungen Helfern arrangierte Gratisbuffet sowie ausgewählte Perchtoldsdorfer Weine genießen. Das Publikum hatte an diesem Nachmittag wirklich viel zu lachen: Es wurden zwischen den Musikstücken lustige Texte zum Besten gegeben, vor allem über das Chorleben, aber auch G‘schichterln aus der Musikwelt.

Matthias Binder leistete mit mehreren humorigen Liedchen und Couplets seinen sanglichen Beitrag zum Gelingen (Ich hab das Fräulein Helen baden sehn). Dem wohlvorbereiteten Chor ging das Singen der „heiteren Noten“ diesmal besonders leicht durch die Kehlen. Bemerkenswert die hohe Musikalität und Perfektion der Köszeger Streicher, die sich ja aus ambitionierten Amateuren zusammensetzen. Sie brachten auch noch ein neues, multimediales Stück von Uwe Scheer zur Uraufführung.

Zum Finale gab es dann aus dem „Mann von La Mancha“ mit Chor und Orchester den stimmungsvollen „Unmöglichen Traum“ des Don Quichotte. Es war sowohl für den Chor, das Gastorchester und natürlich für das Publikum ein sehr schöner, heiterer Abend, der nach dem Konzert beim Heurigen „Fisch-Distl“ ausklang.

fruehlingskonzert2015_3 fruehjarskonzert2015_2